Riesenkürbis

Der Riesenkürbis stammt aus dem Süden des amerikanischen Kontinents. Der Kürbis ist einjährig und bildet bis zu 12 Triebe die nicht stachelig behaart sind. Der Riesenkürbis hat im Gegensatz zu anderen Arten runde Stiele, er trägt männliche und weibliche Blüten. Die Früchte sind Beeren ihre Farbe und Größe ist vielfältig, das Aussehen kann gelb, orange, hellbraun, grün oder dunkelgrün sein weiter ist die Haut glatt, warzig oder gerippt. Der Kürbis in der Küche kann vielfältig genutzt werden mit etwas Kreativität lassen sich schmackhafte Gerichte zubereiten. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten wie Kürbissuppe, Kürbiseintopf, Kürbisauflauf, Kürbismarmelade oder Kürbiskuchen.

Standortbedingungen für einen Riesenkürbis

Das Wurzelsystem der Kürbispflanze ist flach und es wächst ca. 20 bis 50 cm tief. Der Boden sollte eine humusreiche Struktur haben die sich schnell erwärmen. Zu empfehlen sind Hoch-, Hügelbeete oder ein Komposthaufen.

Informationen über den Bau eines Hochbeetes und das Anlegen eines Hügelbeetes finden Sie bei GartenBob.de. Die Kürbispflanze hat einen sehr hohen Wasserbedarf und benötigt viel Wärme, ausgepflanzt sollten vorgezogene Pflanzen erst ab dem 20. 5. da sie sehr frostempfindlich sind.

Die optimalen Keimtemperaturen liegen bei 20 bis 30 °C, sinken die Temperaturen unter 15 °C wird die unterbrochen. Kürbisse können in ca. 10 cm Töpfen vorgezogen werden. Wenn Kürbiskerne gelegt werden Bedarf es nur etwas Geduld bis die ersten Keimlinge zu sehen sind. Kürbiskerne können auch direkt nach dem 15. Mai an Ort und Stelle ausgelegt werden zwei bis drei Samen sind ausreichend.

Wer in Größe und Form einen Riesengiganten ernten will darf mit der Wasserversorgung nicht sparen, da auf Grund der großen Blätter eine hohe Verdunstung stattfindet. Weiter sollten nachdem ersichtlich ist an welchen Trieben große Kürbisse wachsen die Triebe mit kleineren Kürbissen ausgedünnt werden.

Kürbiskerne sind Medizin sie können bei Prostataleiden die Beschwerden lindern.

Ernte und Lagerung eines Riesenkürbis

Geerntet werden die Riesen-Kürbisse im Spätherbst, wenn sich der Stiel verfärbt und verkorkt ist Erntezeit. Die Kürbisse sollten in einem Raum der nicht zu kühl und trocken ist gelagert werden, manche Sorten sind bis zum Frühjahr lagerfähig.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag! Ich habe eine Kürbiskern eingepflanzt und es entstand eine kleine Pflanze,die ich nach den Eisheiligen nach draussen pflanzte. wie ist die Farbe ca. Ende Juli(Momentan) .Meine Kürbisse sind grün und sehen aus wie Wassermelonen.ist das richtig?
    mit freundlichem gruß

    Jutta Wagner

Schreibe einen Kommentar