Garten Ratgeber

Der Garten ist heute für viele Menschen nicht mehr nur ein reiner Nutzgarten. In unserer Stress geplagten Welt suchen viele Menschen nach einem Ort der Erholung und Entspannung, ein eigener Garten ist hier die ideale Lösung.

Während früher der Garten aus der Notwendigkeit heraus zum Anbau von Gemüse und Obst verwendet wurde, schaffen sich die Hobby-Gärtner kleine blühende Landschaften.

In den Gärten gibt es große und kleine Rasenflächen zu sehen, auf denen die Kinder spielen, an den Rändern stehen auch noch Blumen, Stauden und Obstbäume die sich in ihrer Farbenpracht abwechseln, manche Gärtner hat sogar schon einen eigenen Gartenteich, der nicht nur den Besitzer viel Freude bereitet, der Teich dient auch noch als Biotop für Insekten und Wassertiere.

.Der Fantasie sind heute keine Grenzen gesetzt, so hat jeder Gartenbesitzer die Möglichkeit sein eigenes kleines Paradies zu schaffen.

Das Bewirtschaften oder Gestalten eines Garten kann Jeder, es ist kinderleicht. Es muss nicht immer alles kompliziert sein, auch wenn viele Fachbücher und Leute daraus eine Wissenschaft machen. Wer sich an ein paar grundlegende Dinge hält, macht aus jedem Garten ein blühende Landschaft.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Freude auf GartenBob.de

Was zeichnet einen guten Gärtner aus ?

Bei der Gestaltung eines Gartens sind dem Geschmack keine Grenzen gesetzt, die Natur bietet die vielfältigsten Möglichkeiten und für jeden Geschmack etwas. Eine Geschmackvolle Gestaltung im Einklang mit der Natur und den Bedürfnissen des Gärtners und seiner Familie und dabei allen eine Möglichkeit geben sich zu entfalten.

Einen exakt gemähten Rasen fürs Ego, der schließlich übergeht in eine Blumenwiese, die schließlich an der Grundstücksgrenze an einer Wildhecke endet, dabei integriert ein Feuchtbiotop wo auch der Natur Freiraum gelassen wird.

Ein guter Gärtner verzichtet auf Kunstdünger und setzt auf Kompost, er braucht kein schlechtes Gewissen zu haben durch Überdüngung die Umwelt zu schädigen. Er kann beim Einsatz von Kompost gewiss sein, dass die Pflanzen mit allen Nährstoffen versorgt werden die sie benötigen. Noch weitere Dinge die einen Guten Gärtner auszeichnen.

Den Garten vor Dieben schützen

Den Garten vor Dieben schützen ist kaum möglich, egal ob der Garten zum Hochsicherheitstrakt gemacht wird oder auch nicht. Es ist leider verboten sich so zu schützen, dass es einen Dieb vergeht in den Garten einzusteigen.

Verletzt sich der Dieb durch Hindernisse wie unter Strom stehende Zäune, oder wird er von einen Wachhund zerlegt, haftet man noch und muss für den Schaden wieSchmerzensgeld aufkommen, wenn man Pech hat wird man auch noch bestraft, nur um sein Eigentum zu schützen.

Es gibt einige Möglichkeiten um Diebe abzuschrecken oder zumindest den Diebstahl zu erschweren. Ein Scheinwerfer mit Bewegungsmelder wirkt abschreckend da der Dieb nicht gesehen werden will. Weitere wirksame Mittel gegen Einbrecher.

Wie wird man einen Maulwurf wieder los ?

Der Maulwurfsollte von keinem ordentlichen Gärtner als Feind betrachtet werden auch wenn meistens im Frühjahr die Maulwurfhügel als störend empfunden werden. Es sind nur ein paar Erdhaufen die mit einer Harke ohne Probleme beseitigt werden können.

Gärtner die mit Fallen oder Gift den Maulwurf bekämpfen kann man nur bedauern, es sind keine Gärtner sondern Naturfeinde die ihren Garten lieber mit einer Betonschicht versehen sollen, dann haben sie keine Probleme mit einen Maulwurf.

Der Maulwurf ist ein reiner Insektenfresser, frisst deren Larven und andere Kleintiere, er frisst keine Pflanzen. Ein Maulwurf macht keinen Winterschlaf er legt sich einen Wintervorrat von Regenwürmern an. Hier gibt es einen Nützliche Tipps gegen Maulwürfe.

Gemüseanbau ohne Stress

In der Firma Feierabend machen und einmal ganz gemütlich zum nächsten Gartencenter fahren. So fängt der Stress-lose Anbau von Gemüse an. Das Autoradio an und einfach einmal die Fahrt genießen.

Im Feierabendverkehr gibt es auch einmal Stau, nicht meckern und sich amüsieren, wie sich die anderen Autofahren verrückt machen oder an das Gemüse denken. Am Gartencenter angekommen nicht wie ein Ochse versuchen den nächsten Parkplatz vor der Eingangstür zu erhaschen, sondern den ersten besten Platz der frei ist.

Gemütlich bis ins Center gehen und schon einmal über den Gemüsewunsch nachdenken. Haben Sie das gewünschte Saatgut gekauft, in aller Ruhe bis in den Garten. So gelingt der Gemüseanbau ohne Stress.

Eine Gartenteich bauen

Bevor man mit dem Teichbau beginnt ist eine Planung notwendig, Fehler die gemacht werden, lassen sich im nachhinein sehr schlecht korrigieren. Besichtigen Sie im Vorfeld sämtliche Teichanlagen in der Nachbarschaft bei Bekannten und Verwandten.

Holen Sie sich noch Prospekte, Zeitschriften und andere Fachliteratur und suchen sich die schönste Teichanlage aus. Denken Sie bitte daran, keine Teichanlage kann man 100%-tig kopieren. Stellen Sie Überlegungen an, möchte ich ein naturnahes Feuchtbiotop oder einen exakt architektonischen Zierteich, sollen Fische eingesetzt werden, weitere Aspekte sind Größe und Tiefe des Teiches. Der Stil des Teiches ist auch zu bedenken, exotisch, japanisch, naturnah oder wild. Weitere Tipps für den Teichbau im Garten.