Rasenmähermesser

Die meisten Hobbygärtner denken an vieles wenn es um die Rasenpflege geht. Da muss es eine schöne Rasenkante sein, immer schön gießen, der Dünger darf nicht fehlen und das Unkraut ( Wildpflanzen, Kräuter ) wird auch bekämpft.

Der Rasenmäher darf exklusiv sein und dann wird gemäht und gemäht. Trotz aller Pflegemaßnahmen sieht der Rasen nach dem schneiden irgendwann nicht mehr schön aus. An alles wird gedacht nur nicht an das Schnittmesser, dieses muss regelmäßig geschärft werden. Kleine Steine, Holzstückchen die Rasenkantensteine sorgen für stumpfe Messer.

Zum Messer schärfen eignet sich ein Tischleifgerät mit runden Schleifscheiben. Messer ausbauen und schleifen. Eine Schutzbrille sollte immer aufgesetzt werden. Ein anschleifen des Messers im eingebauten Zustand funktioniert zwar aber das Messer wird seitenverkehrt geschliffen und schneidet nicht richtig.

Die Auswahl an verschiedenen Messern ist groß abgesehen das beim Kauf eines Ersatzmessers auf die richtige Größe geachtet werden muss ist auch auf die Befestigungsbohrungen und Lochdurchmesser zu achten. Empfehlenswert ist ein Messer mit einer Feder an jeden Ende zu kaufen. Diese Federn wirken beim Rasenmähen gleichzeitig als Rasenlüfter.

Schreibe einen Kommentar