Wie kann man einen Garten mit wenig Geld gestalten ?

GartenBob.de basiert auf einer der kostengünstigsten Varianten bei der Gartengestaltung. Alle baulichen Maßnahmen wurden und werden mit so wenig wie möglich Kosten durchgeführt. Beim Bau des Gewächshauses wurden die Holzbalken von einer Abrissbaustelle geholt, es entstanden nur Transportkosten mit dem eigenen Auto.

Dafür steht das Gewächshaus auf Balken aus dem Mittelalter, da diese Balken schon hunderte Jahre gehalten haben werden sie es noch hundert tun. Die Fensterscheiben stammen ebenfalls aus einem Abrisshaus nur ausbauen mussten wir diese selber.

Wie auf dem Foto zu sehen sind die Hochbeete aus alten Balken, Brettern und Ästen gebaut, Kosten gleich 0.

Das Transportsystem mit dem eigenen Fahrzeug lässt sich einfach Lösen, nur die Sitzbank umklappen und den Beifahrersitz nach vorne Schieben und schon können lange Gegenstände transportiert werden. Ist etwas länger bleibt die Kofferklappe offen, Überlängen bis 3 m bei Fahrstrecken bis 100 km sind erlaubt, Strecken über 100 km Überlänge bis 1,50 m. Ab 1 m muss am Tage ein hellrotes Schild oder eine Fahne 30×30 cm in der Nacht ein Rückstrahler angebracht sein.

Sämtliche Wegplatten und Steine wurden von Abrissbaustellen oder von Deponien geholt.

Eine Menge Gartenzubehör findet man auf dem Sperrmüll oder einem Wertstoffhof. Elektrogeräte für den Garten wie Rasenmäher und Heckenscheren werden weggeschmissen beim kleinsten Mängeln, in den wenigsten Fällen ist der Motor defekt. Kaputte Schalter oder lose Kabel sind die häufigste Ursache.

Das Problem der Fehlersuche liegt daran, dass die modernen Mechatroniker ohne Fehlerspeicher und Diagnosecomputer hilflos sind und moderne Schlosser nur noch Teilewechsler. Da ein Rasenmäher nun einmal keinen Fehlerspeicher und keinen Stecker für ein Diagnosecomputer hat wird dieser für defekt erklärt und als nicht mehr reparierbar. Vielleicht finden Sie im Bekannten- oder Verwandtenkreis noch jemanden der in der Lage ist den Gehäusedeckel abzuschrauben oder einen Schalter zu testen.

Pflanzen sind sehr teuer vor allen wen diese etwas größer sind. Tonnen von Pflanzen landen auf den Wertstoffhöfen, Stauden weil diese zu groß geworden sind, Balkonpflanzen weil sie verblüht sind oder nicht mehr in Mode. In nicht mehr bewirtschafteten Gärten findet man alles was man braucht, einfach nur fragen ob man sich die Pflanzen ausbuddeln kann, fragen kostet nichts nur Überwindung. Ein Gartenschlauch wird bei einem Leck weggeschmissen, einfach an der defekten Stelle durchschneiden eine Schlauchkupplung dazwischen setzen fertig, neuer 25m Schlauch 25 €, Kupplung 5 €.

Wie wäre es an anderer Stelle zu sparen und das Gemüse selber anbauen macht etwas Arbeit aber die Euro bleiben in der Geldbörse. Wie wäre es selber zu kochen, macht auch Arbeit aber kostet wenig, preiswerte Kochrezepte rund um den Garten finden Sie im Gartenkochbuch bei GartenBob.de

Schreibe einen Kommentar