Saatgut und kleine Pflanzen schützen

Nach der Bodenvorbereitung für die Aussaat ist dieser schön locker und krümelig. Schon während der Boden bearbeitet wird sitzt schon eine Menge Vögel bereit die nur darauf warten das Sie sich entfernen um dann problemlos wie Amseln an die Regenwürmer oder andere Vögel ans Saatgut sich auf das Beet zu stürzen um das Saatgut so richtig durcheinander zu bringen oder zu fressen. Die sich in der Umgebung befindenden Katzen warten schon regelrecht darauf ihre Haufen ins Beet zu legen.

Eine Vogelscheuche hilft um Vögel abzuschrecken bis diese gemerkt haben, dass dieses lustige Ungetüm nichts tut. Der Handel bietet noch einige andere Möglichkeiten, wie große Aufstellvögel aus Kunststoff und diverse Kunstgebilde die aufgehängt werden und durch ihre Bewegung die Vögel verscheuchen sollen. Die absolute Lösung ist dies auch nicht, die einfachste ist die Wirkungsvollste. Ein paar Hölzer in den Boden schlagen und die Beetfläche mit Schnüre überspannen, bei Bedarf lassen sich noch Wimpel (einfach Alu-Folie befestigen) anbringen.

Die Schnüre verhindern das sich Vögel an dem Saatgut zu schaffen machen da sie mit ihren Flügel an die Schnüre stoßen und Katzen haben keine Lust die Schüre zu übersteigen oder unten durch zu kriechen.

Kommen die ersten Pflänzchen zum Vorschein haben die nächsten Tiere schon wieder Appetit auf das erste Frische grün, die Schnüre wirken auch in diesen Fall abschreckend.

Schreibe einen Kommentar