Naturtreppen im Garten

Naturtreppen im Garten können auch in Gärten ohne Hanglage angelegt werden. Ein naturnaher Aufgang auf den Steingarten oder gestaltet als Abstellplatz für Kübel- und Topfpflanzen neben der Terrasse, dekorativ angelegt zum abfangen einer Seite eines Hochbeetes, als Stütztreppe an der Kräuterspirale einer frei stehenden Naturtreppe für die exotischen Pflanzen oder als Wassertreppe am Gartenteich eine Naturtreppe passt fast überall hin.

Der Handel bietet vorgefertigte bzw. der Natur nachgestaltete Steine sowie Fertigtreppen an, der Kauf sollte reiflich überlegt werden.Naturtreppen im Garten Zwar sieht die Treppe schön neu aus aber mehr auch nicht, in den meisten Fällen sieht es aus wie gewollt und nicht gekonnt und kaufen Sie auf gar keinen Fall Teile aus Kunststoff.

Nehmen Sie sich Zeit zur Ideenfindung und begeben sich auf die Suche nach Originalobjekten. Die schönsten Treppen findet man in der Natur und vor allen in der Vergangenheit, besuchen Sie alte Schlösser und Ritterburgen.

Unter Unterwegs mit GartenBob, Wandertour zur Roseburg und Schloss Ballenstedt, finden Sie Anregungen.

Machen Sie Fotos von den Treppen die gefallen und suchen sich die schönsten aus achten Sie darauf die Treppe soll nicht nur schön sein sondern das Allerwichtigste die Treppe muss auch gestalterisch passen.

Besorgen Sie sich alte Steine und Treppenstufen, mit etwas Geduld findet man das benötigte Material auf Abrissbaustellen oder auf Recyclingplätzen.

Verwenden lassen sich auch Teile aus alten Betonbruch der schon Jahrzehnte der Witterung ausgesetzt war.

Sie brauchen die auf Ihren Foto ausgesuchte Treppe nur kleiner nachbauen, die passenden Pflanzen dazu und haben eine Treppe die gekonnt aussieht.

Naturtreppen im Garten am Steingarten

Schreibe einen Kommentar