Gartenzwerge

Das allerwichtigste nach GartenBob.de für den Garten sind Gartenzwerge und die damit wichtigste Aufgabe für den Gartenfreund ist:

  • Die Rettung des deutschen Gartenzwerges und seiner Freunde weltweit vor Billigimporten und Raubkopien

Es ist nicht jeder Gärtner ein Freund von diesen fleißigen Gartenhelfern, aber es gibt in deutschen Gärten so an die geschätzte 25 Millionen Gartenzwerge. Gartenzwerge gibt es aus den verschiedensten Materialien wie Ton, Holz, Sandstein, Marmor, Keramik, Porzellan und natürlich aus Kunststoff.

Was sind Zwerge?

Hier sind sich Forscher und Wissenschaftler nicht so ganz einig und wie immer hat jeder recht.

Zwerge gibt es in der germanischen, der griechischen und nordischen Mythologie, es gibt sie bei den Brüdern Grimm. Es sind kleinwüchsige Fabelwesen die im Gebirge in Höhlen wohnen, bei Schneewitschen hinter den sieben Bergen. Im Altertum hatten Herrscher zur Unterhaltung kleinwüchsige Menschen, ebenso an den Fürstenhöfen der Renaissance. Es gab Zwerge bei Kaiser Karls IV und am Hofe zu Florenz. In Schloss Mirabell in Salzburg gibt es die ältesten barocken Gartenzwerge die um 1690 geschaffen wurden und in Schloss Greillenstein um 1700.

Im 19. Jahrhundert verbreiteten sich die Gartenzwerge in den Vorgärten.

Der klassische Gartenzwerg hatte eine Schaufel, Spitzhacke, Laterne eine Schubkarre und eine rote Zipfelmütze.

Der moderne Gartenzwerg

Der moderne Gartenzwerg hat sich unserer Gesellschaft angepasst, ausgestattet mit Technik spiegelt er unseren Alltag wieder. Gartenzwerge mit Motorkettensäge, als Fußballspieler, als Sexsymbol, mit Laptop, Messer im Rücken, mit Gesichtern von Politikern, Bürogartenzwerg und allem was der Alltag so bietet, für jeden Geschmack etwas.

Die Gartenzwerggesellschaft

Es gibt für Gartenzwerge und seine Liebhaber keine Grenzen, da sich die kleinen Gesellen über die ganze Welt verbreitet haben.

Eine regelrechte Massenbewegung ist entstanden unzählige Vereine, internationale Vereinigungen zum Schutz der Gartenzwerge, Vereine zur Förderung der Gartenzwerge und den Zoll der den deutschen Gartenzwerg schützt.

GartenBob.de-Tipp: Verteilen Sie die Zwerge nicht im ganzen Garten, sondern konzentrieren die Zwerge auf ein kleines Areal. Zwerge sind Gemeinschaftswesen und treten nur in Gruppen auf.

Schreibe einen Kommentar