Petersiliensteak

Wenn der Sommer ausklingt und die Grillwurst, das Steak, gegrilltes Gemüse und Foliekartoffeln zu langweilig werden kann man auch mit Kräutern experimentieren. Wie wäre es mit Petersiliensteaks!

Zutaten:

  • Steaks je nach Hunger und Personen
  • scharfer Senf, weißer Pfeffer, scharfer Paprika, Himalaya-Salz, Rapsöl
  • Petersilie
  • grüne Gurke

Zubereitung:

Die Steaks richtig mit viel Senf einstreichen, hier sollte neutraler scharfer Senf verwendet werden mit Pfeffer, Paprika kräftig würzen. Das Rapsöl in eine Pfanne geben und auf dem Grill erhitzen. Es muss nicht unbedingt Holzkohle sein, ein Holzfeuer geht auch. Die Steaks beidseitig kurz anbraten, so viel Öl auffüllen, dass die Steaks gut ein drittel im Öl schwimmen und nicht mehr wenden. So viel gehackte Petersilie auf die Steaks geben bis diese bedeckt sind. Die Steaks auf kleinem Feuer durchgaren lassen, Gurkenscheiben auf die Steaks legen und einige in die Zwischenräume ( Foto ), alles mit Himmalaja-Salz bestreuen und so lange brutzeln lassen bis die Unterseite der Steaks, wie beim normalen Grillen dunkel gebraten ist. Für drei Steaks benötigen Sie mindestens zwei Bund Petersilie. Die Steaks anrichten mit dem Öl übergießen und mit einer Scheibe Brot servieren.

Guten Appetit

Weiterführende Artikel zum Thema:

Petersilie

Frikadellenpfanne

Löwenzahn mit Kartoffelchips

Aromastoffe und künstliche Geschmacksverstärker

Kartoffelbrei mit Zwiebeln

Schreibe einen Kommentar