Mulchrasenmäher

Mit einen Mulchmäher entfällt das Entleeren des Fangkorbes allerdings setzt der Einsatz eines Mulchmähers ein häufigeres Mähen als mit einen herkömmlichen Mähers voraus. Am besten es wird zweimal pro Woche gemäht.

Das Schnittgut wird im Mähergehäuse auf Grund seiner Konstruktion kleingehäckselt und fällt in kleinen Partikeln in die Grasnarbe zurück. Auf Grund ihrer geringen Größe zersetzen sich die Graspartikel sehr schnell und dienen als Dünger. D

Die Schnitthöhe sollte exakt eingestellt werden und immer nur das obere Drittel abgemäht werden. Achten Sie beim Kauf eines Mulchmähers, dass sich dieser mit wenigen Handgriffen zu einen herkömmlichen Mäher mit Fangkorb umrüsten lässt.

Ist der Rasen nach einen längeren Urlaub zu lang gewachsen kann er herkömmlich gemäht werden. Nehmen Sie sich Zeit beim Gras mähen, ein Mulchmäher braucht durch den Häckselvorgang etwas länger als herkömmliche Rasenmäher.

Wie beim Kauf eines normalen Rasenmähers achten Sie auf ein stabiles Gehäuse, zentrale Höhenverstellung, Radantrieb und nicht vergessen das sich der Mäher auch reparieren lässt und Ersatzteile erhältlich sind. Bei Billigangeboten in Märkten ohne Service ist es oft mühsam Garantieleistungen geltend zu machen, ein Fachhändler kann Ihnen sofort helfen.

Schreibe einen Kommentar