Kompost und Müllplatz

Bei der Planung für Kompost und Müllplatz müssen Sie drei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Erstens sollte der Weg nicht zu weit vom Haus entfernt liegen und sollte bei Regenwetter noch trockenen Fußes erreicht werden, im Sichtfeld der Terrasse, der Sitzecke im grünen oder dem Wohnzimmerfenster sollte er auch nicht liegen.

Müll kann in den Sommermonaten unangenehm riechen, ein funktionierender Kompost dagegen nicht ( Infos zum Kompost finden Sie bei Gartenbob.de ), beachten Sie die Hauptwindrichtung eine frische Brise Müllgeruch am Grillplatz ist nicht angenehm.

Bei der Aufstellung der Mülltonnen sollte daran gedacht werden das diese auch entleert werden müssen, ein zu langer Weg mit voller Mülltonne und noch über eine Treppe sollte man vermeiden.

Wenn die Mülltonnen nicht im Sichtfeld stehen sollen ist die billigste Variante, diese hinter Zaunwände, einer Mauer oder Hecke zu verstecken. Die Tonnen hinter einem Rankgerüst mit den verschiedensten Kletterpflanzen und Sträuchern zu verstecken ist die bessere Alternative, eine Mischung von Immergrünen mit Kletterrosen oder wilden Wein kann sehr dekorativ sein.

Soll es eine Überdachung der Tonnen geben, wie wäre es mit einen Trockenbiotop mit einer einfachen Dachbegrünung. Teichfolie verlegen ein Gemisch aus Sand und Erde ca. 5 cm dick aufbringen, es können Sukkulenten ( Hauswurze ) gepflanzt werden.

Um die Begrünung zu beschleunigen kann Blumensamen ausgesät werden, diesen können Sie in Trockenbiotopen sammeln, den Rest erledigt die Natur von selbst.

Schreibe einen Kommentar