Engelstrompete

Alle Pflanzenteile sind giftig, durch berühren sind keine Auswirkungen bekannt, nur essen sollte man sie nicht. (Achtung bei Kleinkindern)

Die einfachste Form zu einer Engelstrompete (Datura,Burgmansie) zu gelangen ist ein Steckling. Von einer anderen Datura ein dickeres abschneiden, in Blumenerde stecken, gießen und fertig, oder eben kaufen. Daturas wachsen sehr schnell, so ist ein regelmäßiges umtopfen nötig. Topfen sie nur so lang um bis die gewünschte Topfgröße erreicht ist.

Danach ist nur noch ein regelmäßiges gießen nötig. Hat die Wurzel den Topf ausgefüllt, einfach etwas verkleinern und mit frischer Blumenerde
einpflanzen.

Der Pflanzenbehältergröße sind keine Grenzen gesetzt, vorausgesetzt er lässt sich noch ins Winterquartier bewegen. Empfehlenswert ist ein Behälter von 25 bis 30 Liter. Ein kleines Mauerfrass ist sehr robust und
lässt sich problemlos in die Erde eingraben.

1/3 in den Gartenboden ist ausreichend. Wird die Datura zu groß, einfach auf die gewünschte Größe zurückschneiden. Soll die Datura im Folgejahr wieder blühen, ist die Schnittstellen so zu wählen das oberhalb der asymmetrischen Blätter abgeschnitten wird. Leicht zu erkennen, betrachten sie die Blätter am Blattstiel, ist der Blattansatz versetzt entsteht im Folgejahr Blüten, ist der Blattansatz gerade, blüht es dort nicht.

Schreibe einen Kommentar