Wie groß sollte ein Gartenteich sein ?

Die richtige Antwort wäre, je größer der Teich je stabiler ist das biologische Gleichgewicht.

Bei der Wahl der Größe des Teiches sollte man sich an der Größe des Grundstückes orientieren. Selbst ein bepflanztes Maurerfass kann ein naturnahes Biotop sein und zusätzlich Lebensraum für Pflanzen und Tiere bieten. Eine Vogeltränke und ein Wassertrog bringen ebenfalls Veränderungen in den Garten.

Wenn Sie außer dem Wasserhahn, der Dusche oder der Badewanne keinen Bezug zum Wasser haben sollte Sie klein anfangen um zu testen ob Ihnen der Umgang mit einen Wasserbiotop ins Blut übergeht.

Ein kleiner Kunststoffteich der mit wenigen Handgriffen eingegraben und bepflanzt ist sollte für den Anfang reichen. Gehören Sie zu den Menschen den jeder Wassertropfen und wenn es nur Regentropfen sind stört, lassen Sie es sein es wäre schade wenn ein entstehendes Biotop, in dem schon mit befüllen des Wassers und ein paar wenigen Pflanzen Leben einzieht wieder platt gemacht wird.

Gerade in der Anfangsphase in dem man Erfahrungen sammelt kann es schon einmal passieren, dass das Wasser modrig stinkt. In diesem Fall muss nicht gleich das Wasser gewechselt werden sondern die Ursache beseitigt werden.

Erst einmal muss sich das biologische Gleichgewicht einstellen wie natürlicher Teichboden in dem Mikroorganismen für die Selbstreinigung sorgen. Ihre Wasserpflanzen die Uferbepflanzung muss erst einmal Fuß fassen, dabei darf der Teich auch einmal stinken. Erwarten Sie nicht gleich glasklares Wasser man braucht nur etwas Geduld und die richtigen Standortfaktoren.

Ein großer Teich mit Seerosen und einer üppigen Uferbepflanzung sollte in der vollen Sonne liegen da die meisten Wasserpflanzen nur bei ausreichender Sonneneinwirkung ihre Blühfreudigkeit erreichen. Ein kleiner Teich sollte sich im Halbschatten befinden um eine zu starke Wassererwärmung zu vermeiden.

Auf Fische sollte verzichtet werden die Größe der meisten Gartenteiche ist ungeeignet höchstens die Wasserfläche beginnt bei einer Größe von 500m². Durch Fütterung und Ausscheidungen der Fische wird das Wasser nur unnötig belastet und die Wasserqualität beeinträchtigt. Für reine Goldfischteiche oder Koiteiche trieft dies natürlich nicht zu, da diese Fischfreunde die nötige Erfahrung im Umgang mit den Fischen und dem Wasser und die dazugehörigen Filteranlagen haben.

Bei der Auswahl der Größe sollte der Punkt Wasser bedacht werden, der Wasserverlust durch Verdunstung, Verlust durch die Versumpfungszone steigt mit zunehmender Größe der Teichfläche. Wer zu sparsam mit dem Wasser ist sollte sich mit einem Miniteich begnügen, wenn Sie für ein ordentliches Biotop etwas übrig haben verzichten Sie auf eine Grillparty und investieren das gesparte Geld in ein paar m³ Wasser.

Die im Handel angebotenen Fertigteiche und Folien können mit etwas handwerklichen Geschickt selbst zu einen schönen Gartenteich gestaltet werden. Soll es ein Wassergarten mit Bachläufen, Wasserfällen und Wasserspielen sein ist es ratsam eine Fachfirma zu beauftragen, da schon das verschweißen der Teichfolie die für einen großen Teich benötigt wird fachmännisch ausgeführt werden muss.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr geehrter Herr Kühne,
    etwas schwierig gestaltet sich für mich die Frage nach dem Unternehmen das für eine qualitativ gute Ausführung der Maßnahme geeignet ist. Ich möchte ein Wasserbiotop in meinem Garten einrichten und habe mich diesbezüglich bei einigen Firmen auf der Internetseite umgesehen. Dabei fiel mir auf das hier und da die gleichen Bilder eingestellt sind. Nun frage ich mich nach der Seriosität der Unternehmen und nach deren Können. Ich möchte nicht einem kleinen Krauterer aufsitzen der mir nur mein Geld aus der Tasche zieht und ich auf einem schlecht hergestellten Teich sitze den ich nach einigen Jahren wieder zuschütte. Meine Frage an Sie wäre: Gibt es hierzu eine List von etablierten Unternehmen die Aufgrund ihrer Erfahrung gute Arbeit leisten ? Falls solche Informationen für mich zugänglich sind wäre ich Ihnen für eine Antwort sehr verbunden und verbleibe mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Schwamm

Schreibe einen Kommentar