Was macht man nach einem Gewitter oder Platzregen im Garten ?

Nach einem Gewitterguss oder Platzregen liegen erst einmal eine Menge der Pflanzen am Boden. Für die meisten Pflanzen ist das kein Problem, soweit es sich um Pflanzen handelt bei denen die Standortfaktoren stimmen. Da sich in unseren Gärten eine Vielzahl von Pflanzen befindet die im eigentlichen Sinne nicht an diesen Standort gehören bedürfen diese etwas mehr Pflege nach einem Platzregen.

GartenBob.de -Tipp:

Vergessen Sie nicht die Kübelpflanzen zu kontrollieren, nicht selten sind die Ablauflöcher verschmutzt und der halbe Topf steht im Wasser. Denken Sie an die Pflanzen die in Übertöpfen stehen und kippen Sie das überflüssige Wasser aus.

Nach einem starken Regenguss sind bei vielen Zierpflanzen die Blütenblätter abgefallen, schneiden Sie den Blütenstiel bis zum nächsten Blattansatz zurück das fördert die Blütenbildung.

Kontrollieren Sie ob Äste und Zweige angeknickt oder abgerissen sind, hier hilft nur abscheiden.

Alle anderen Pflanzen lässt man in aller Ruhe abtrocknen, ein großer Teil richtet sich alleine wieder auf. Ob es sich lohnt alle Pflanzenteile die sich nicht selbst wieder aufrichten hochzubinden liegt im eigenen Ermessen.

Der geneigte Waldgeißbart auf Foto 1 richtet sich nicht wieder auf da die Blüten zu schwer sind, die schweren Blüten und zu stark geneigten Stengel werden abgeschnitten das restliche Grün der Pflanze bleibt stehen.

Die geneigten Pflanzen auf Foto 2 versperren den ganzen Weg, an dieser Stelle alle Pflanzen hochzubinden wäre zu aufwendig, hier wird sich der Weg regelrecht frei-geschnitten.

Im Gemüsebeet sieht es nicht anders aus, allerdings sollte man den Pflanzen mehr Zeit zum aufrichten geben. Der am Vortag, Bild 3, gepflanzte Kohlrabi klebt regelrecht an der Erde fest, nach einer Weile richtet sich dieser alleine auf. Gefällt Ihnen die Wuchsrichtung nicht können Sie den Kohlrabi an einem Pflanzstab befestigen.

Den Erbeerpflanzen macht ein starker Regen nichts aus lediglich die Erdbeeren sollten abgesammelt werden, diese werden sonst matschig und beginnen zu schimmeln.

Schreibe einen Kommentar