Unkräuter

Unkräuter sind des Hobby-Gärtners liebster Feind. Daher ist es kein Wunder das die Investitionen in den Garten über das Jahr gesehen zum großen Teil in die Bekämpfung von Unkraut fließen. Man kann immer wieder erstaunt sein, wie viel Geld so mancher Gärtner investiert, oftmals mit nur mäßigen Erfolg und jedes Jahr aufs neue.

Zum Teil ist es auch verständlich. Kaum hat man das Beet im Frühjahr auf wieder auf Vordermann gebracht, die ersten Pflanzen ausgesät, dauert es nicht lang und das Unkraut fängt an zu sprießen. Da man eine möglichst gute Ernte erziehen will, ist man gezwungen das Unkraut zu entfernen, da es sonst den Pflanzen wertvolle Nährstoffe und Licht nimmt, zudem nimmt es sehr schnell überhand wenn man es weiter stehen lässt.

Für die Bekämpfung von Unkraut gibt es dutzende von Methode und jeder Gärtner hat eine andere. Viele greifen zur Chemiekeule, um den Unkräutern gänzlich den gar auszumachen. Der Einsatz von Chemie sollte immer nur die letzte Lösung sein.

Nicht nur aus Liebe zur Natur, viele Chemikalien werden von den Pflanzen aufgenommen, wo sie dann wiederum über die Nahrung in unseren Körper gelangen können. Wir müsste dann eigentlich gar kein Gemüse selber anpflanzen und könnten gleich die gespritzten Lebensmittel aus dem Supermarkt kaufen.

Unkraut auf dem Beet

Das beste Mittel um Unkraut zu bekämpfen ist immer noch selbst Hand anzulegen. Mehr als eine Hacke bräuchte der einfache Hobby-Gärtner eigentlich nicht. Wenn man in regelmäßigen Abstände mit der Hacke das Beet bearbeitet (2mal die Woche), hat man kaum mehr ein Problem mit Unkraut.

Unkraut auf Wegen und am Zaun

Entlang des Weges oder am Zaun kann man Unkraut mit Mulch,
Rasenschnitt oder Kies vorbeugen. Immer wieder gern setzt sich Unkraut zwischen Fugen ab, ein Messer oder Fugenkratzer ist hier immer noch die beste Lösung.

Es muss aber nicht immer alles perfekt sauber sein. So kann man zischen den Wegplatten Gras aussähen, was nach einer gewissen sehr schön aussehen kann.

Man kann Unkräutern auch mit anderen Pflanzen Paroli bieten. Gerade unter Hecken lässt sich zum Beispiel mit Farnen oder Lungenkraut gegen Unkraut vorbeugen.

Schreibe einen Kommentar