Sträucher schneiden

Sie haben immer Ihre Sträucher gehegt und gepflegt und je nach Art mehr oder weniger aus- bzw. zurück geschnitten. Die Sträucher die keinen starken Schnitt vertragen oder durch starken Aus- oder Rückschnitt keine Blüten mehr haben, haben eine stattliche Größe und Umfang erreicht, alle anderen wurden zwar regelmäßig geschnitten, aber in Größe und Umfang stehen diese mittlerweile kleine Bäumen nicht nach.

Es haben sich regelrecht Stämme mit starken Seitentrieben gebildet, im unteren Bereich haben die Sträucher kaum noch Laub. Neue Austriebe haben keine Chance sich zu entwickeln und fristen als dünne Stöckchen mit ein paar wenigen Blättern ihr da sein.

Es bleiben nur zwei Möglichkeiten, entweder Sie reißen die Sträucher heraus oder Sie führen einen radikalen Rückschnitt durch.

Werden die alten Sträucher entfernt, dauert es wieder Jahre bis die neuen Sträucher eine ansehnliche Größe erreicht haben.

Wenn Sie die Möglichkeit des radikalen Rückschnitts wählen, wird zwar jeder Nachbar und Gärtner Sie für verrückt erklären und mit klugen Ratschlägen wie, dass wird nichts mehr oder die kannst du gleich ausgraben überhäufen. Fragen Sie die Klugscheiß… woher sie das wissen uns Sie werden merken, dass keiner mehr antworten kann oder sich wie ein Aal mit Ausreden herauswindet.

Also Säge, Astschere und Gartenschere geschnappt und ran an den Strauch.

Als erstes schaffen Sie sich Platz, schneiden Sie den Strauch erst einmal grob um 2/3 zurück ohne darüber nachzudenken was abgeschnitten wird. Ist der Umfang zu groß geworden, können die Hölzer direkt über dem Boden abgeschnitten werden, alles was danach wieder herauswächst kann mit dem Rasenmäher oder der Gartenschere abgeschnitten werden. Mit einer Axt können die verbleibenden Stummel zerkleinert werden. Die gewachsenen Stämme können bis 30 cm zurück geschnitten werden. Die meisten Sträucher treiben an den Stämmen neu aus. Alles was zu dünn ist wird herausgeschnitten.

Im weiteren schneiden Sie den Strauch auf ca. 0,80m bis 1,00m zurück dabei müssen nicht alle Triebe die selbe Höhe haben wie im Bild 1 zu sehen.

Sträucher schneiden

Haben Sie die Sträucher als Sichtschutzhecke gepflanzt, können Sie einzelne Trieb etwas länger lassen, so ist beim Neuaustrieb der Sichtschutz zum Nachbar einigermaßen erreichbar. Sind die kräftig zurück geschnittenen Triebe nachgewachsen können die alten längeren Triebe eingekürzt werden.

GartenBob.de Tipp

Hat der Strauch seine gewünschte Größe erreicht, sollten regelmäßig über das Maß herauswachsende Trieb zurück geschnitten werden, so können neue Triebe ständig nachwachsen. Schneiden Sie ca. 1m unterhalb der gewünschten Strauchhöhe die Triebe zurück. Achten Sie darauf, dass sich keine Stämme mehr bilden.

Haben Sie die Sträucher wie eine Hecke gepflanzt, wird jeder Strauch einzeln geschnitten, allerdings ist es nicht nötig das alle Äste die gleiche Höhe haben.

Dadurch wird erreicht das die Hecke ein natürliches Aussehen hat und als Brutplatz für Vögel geeignet ist. Exaxt perfekt geschnittenen Hecken sind nicht naturnah und werden selten als Brutplatz genutzt.

Nach dem radikalen Rückschnitt brauchen Sie nur etwas Geduld und schon nach einer Vegetationsperiode sieht man den Sträuchern nicht mehr an das diese radikal zurück geschnitten wurden.

Es kann passieren, dass sich beim Neuaustrieb nur ganz wenige dünne Triebe bilden und es aussieht das nie wieder etwas wächst, der Strauch nimmt sich eine Auszeit (Ruhephase). Warten Sie ab was passiert, versorgen Sie die Pflanze mit ausreichend Komposterde und Wasser.

Viele Sträucher blühen erst an zweijährigen Trieben, diese müssen sich wieder neu bilden, also im ersten Jahr auf Blüten verzichten.

GartenBob.de Tipp

Kontrollieren Sie die Sträucher jährlich und schneiden zu lange und zu dicke Triebe heraus.

Sträucher richtig schneiden

Schreibe einen Kommentar