Partner auf vier Pfoten (gesponserter Beitrag)

Was wären wir Menschen nur ohne unsere Haustiere? Gerade Hunde und Katzen stehen auf unserer Beliebtheitsskala ganz oben und so ist es nicht sehr überraschend, dass es Millionen von Vierbeinern in Deutschland gibt. Egal um welches Tier es sich auch handeln mag, es sind in der Regel weit mehr als nur Haustiere, vielmehr sind es treue Wegbegleiter und Familienmitglieder. Somit werden sich sicherlich viele Leser in der folgenden kleinen Geschichte wiedererkennen.

Pudel Doudou der Partner auf vier Pfoten in Shanghai

Wie sehr sich das Leben mit einem Haustier verändern kann, sehen wir an der Geschichte von Evelyn Tan. Seit nun mehr als 7 Jahren bereichert der Pudel Doudou das Leben von Evelyn und ihrer Familie in Shanghai. Sie kann zwar früh Morgens nicht mehr ausschlafen, weil Doudou bereits ungeduldig vor ihrem Bett darauf wartet, von Evelyn ein paar Streicheleinheiten zu bekommen, übel nimmt sie es Doudou allerdings nicht, da er ein festes Familienmitglied ist und von allen geliebt wird.

Beide haben eine Freundschaft fürs Leben geschlossen, aber sehen Sie im folgenden Video einfach selbst:

Evelyn ist eine sehr vorbildliche Hundehalterin und sorgt sich um das Wohl von Doudou. Sie geht bei jeder Gelegenheit in die zahlreichen Hundeparks von Shanghai, damit der Pudel ausreichend Auslauf erhält und mit anderen Hunden spielen kann.

Bei der Ernährung achtet Evelyn darauf, dass der Hund frische ausgewogene Ernährung bekommt und kein Fertigfutter erhält. Natürlich geht sie mit Doudou auch regelmäßig zum Tierarzt, wo dieser untersucht sowie geimpft wird.


Evelyn ist hierbei eine sehr vorbildliche Hundebesitzerin, andere Hundebesitzer in Shanghai nehmen es bei der Versorgung ihres Vierbeiners nicht so ernst, so ist es nicht verwunderlich, wenn diese vornehmlich Fertigfutter füttern oder kaum etwas für die Prophylaxe ihrer Hunde gegen Parasiten tun.

Gerade bei Parasiten und Viruserkrankungen hat Shanghai daher ein großes Problem und deshalb kontrolliert Evelyn ihren Pudel nach jedem Spaziergang und wird trotzdem immer mal wieder fündig.

Haustiere bereichern auch unser Leben

Wir haben selbst zahlreiche Haustiere und wir möchten diese keinesfalls mehr missen. Wir selbst achten bei unseren Vierbeinern darauf, dass diese eine ausgewogene Ernährung erhalten, da nur diese für ein langes und gesundes Leben sorgen kann.

Die Prophylaxe spielt natürlich auch eine wichtige Rolle und gerade unsere Katze ,,Minka“, welche stets in der freien Natur unterwegs ist (außer wenn es regnet), wird jeden Tag auf Parasiten untersucht sowie regelmäßig entwurmt.

Gerade die Parasiten sollte kein Haustierbesitzer unterschätzen, besonders Hunde- und Katzenhalter nicht, weil es die Tiergruppen sind, welche am meisten mit diesen Parasiten in Kontakt kommen. Zecken und Flöhe zählen hierbei sicherlich zu den Hauptplagegeistern und können auch für uns Menschen unangenehm werden, schon deshalb sind wir auch der Meinung, dass eine regelmäßige Prophylaxe sehr wichtig ist und jeder Haustierbesitzer somit in der Verantwortung steht.

Tun Haustiere uns Menschen eigentlich gut?

Wir können diese Frage selbst nur mit Ja beantworten, wobei es inzwischen auch zahlreiche Untersuchungen gibt, die diese Tatsache bestätigen. So sorgt beispielsweise das Schnurren einer Katze für eine Senkung der Stresshormone und trägt bereits nach wenigen Minuten zur Entspannung bei. Hunde sorgen bei ihren Frauchen und Herrschen dafür, dass diese mindesten einmal am Tag an die frische Luft müssen. Somit sorgen die Hunde für mehr Fitness bei ihren Besitzern.

Wer sich noch für weitere spannende Geschichte interessiert, dem können wir das Onlinemagazin von Bayer sehr empfehlen.

Nun sind wir auf ihre Meinung gespannt. Haben Sie selbst Haustiere, welche ihr Leben bereichern und was sagen Sie zur Geschichte von Evelyn und ihrem Pudel? Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen, nutzen Sie hierzu einfach die Kommentarfunktion.

Dieser Text ist entstanden in Kooperation mit der Bayer AG.

Schreibe einen Kommentar