Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten

Warum baust du immer noch Obst, Gemüse und Kräuter an? Man kriegt doch alles viel billiger zu kaufen, so hat der Fragesteller seine eigene Frage schon selber beantwortet.

Es ist ein Irrglaube das gekauftes Obst und Gemüse billiger ist als das eigene angebaute Gemüse. Hinsichtlich der aufgewendeten Arbeitzeit bis hin zur Verarbeitung mag das stimmen wenn man bei der Gartenarbeit einen normalen Stundenlohn berechnet.

Die Rechnung sieht anders aus, Gartenarbeit ist Sport die Kosten für das Fitnessstudio und teure Diäten dürften monatlich höher sein als der Aufwand im eigenen Garten. Verbringt man seine Freizeit im eigenen Garten steht das Auto und es entstehen keine Kraftstoff- oder Verschleißkosten, der Kaffee aus der eigenen Kaffeemaschine kostet pro Tasse inkl. Strom und Wasser keine 20 Cent hingegen der gekauften Tasse die mit ca. 1,50 € zu Grunde steht.

Der finanzielle Aspekt sollte im Hintergrund stehen, allerdings dürfte jeder der ordentlich und erfahren gärtnert und seine Erzeugnisse konserviert und einlagert wissen das die Kosten gegenüber dem Kauf von Erzeugnissen noch nicht einmal ein drittel beträgt.

Der Vorteil bei eigenen Anbau, man weiß was man isst. Der ordentliche Gärtner benutzt keinen Kunstdünger oder spritzt gegen Schädlinge mit Pestiziden und anderen Giften. Der nächste Punkt ist der Geschmack, da das eigene Obst und Gemüse in aller Ruhe seine Zeit bis zur Reife hat ohne das durch Überdüngung Größe und Wachstumszeit beeinflusst wird.

Ein wesentlicher Punkt ist das Preis-Leistungsverhältnis, ein Topf gekaufte frische Petersilie kostet ca. 1,50 €, dafür kann man die hundertfache Menge Petersilie selber anbauen, frisch verarbeiten und das Mehrprodukt einfrieren oder trocknen, dass heißt nie wieder 1 € für gekaufte Petersilie ausgeben.

Ein weiterer Grund Obst und Gemüse anzubauen, Sie machen aus einen toten Garten der lediglich kurz geschorenen Rasen mit ein paar wenigen Koniferen aufweist, vielleicht noch einen toten Teich anstelle eines funktionierenden Biotops einen Biogarten in dem sich nach einiger Zeit das natürliche Gleichgewicht wieder herstellt, vorausgesetzt Sie gärtnern naturnah.

Stellen Sie sich vor, eigene Erdbeermarmelade essen zu können aus richtigen Erdbeeren mit richtigen Erdbeergeschmack und nicht mit künstlichen Aromastoffen.

Stellen Sie sich vor ihre eigenen Bio-und Ökoprodukte herzustellen und nicht zu den Menschen gehören, die zwar Bio- und Öko kaufen aber das eigene Grundstück mit Chemie vergiften. Unter www.GartenBob.de findet man alles was man über ein naturnahes gärtnern wissen muss.

Obst und Gemüse

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Super Beitrag, ich freue mich nun auf weitere Beiträge von dir! Besonders mit den Kosten hast du natürlich absolut recht! Für mich gibt es einfach nichts über frische Kräuter und eigene Tomaten (die aus dem Supermarkt schmecken einfach nur bescheiden…)

  2. Pingback: Handwerker-Tipps.net » Ein schönerer Garten – Mit einfachen Mitteln

Schreibe einen Kommentar