Müssen Seerosen im Herbst zurückgeschnitten werden ?

Nein!

Ein Teich in dem das biologische Gleichgewicht stimmt regelt alles ohne menschliches eingreifen. Im Herbst sollten lediglich Blätter die in den Teich fallen abgefischt werden, ein Vogelschutznetz über den Teich gespannt hält ebenfalls Blätter ab.

Die Seerosenblätter fallen ab und werden von den Mikroorganismen im Teich zersetzt, einige an der Wasseroberfläche schwimmende Blätter können ebenfalls abgefischt werden. Schilfgräser, Rohrkolben und die Pflanzen der Flachwasserzone sowie der Versumpfungszone sollten erst im Frühjahr zurück geschnitten werden.

Die Stiele und Blätter der im Wasser stehenden Pflanzen sorgen für den Sauerstoffaustausch bei gefrorener Teichoberfläche, einige verbleibende abgetrocknete Blütenstände dienen zusätzlich als Vogelfutter.

Für den Naturfreund bieten die im Eis und Schnee stehenden Teichpflanzen einen bizarren Anblick. Ist der Teich wieder aufgetaut und das Wasser richt nach Faulgasen stimmt das Verhältnis von Wasser und Pflanzen nicht oder der Teichboden ist nicht im biologischen Gleichgewicht.

Der Teichboden ist einer der wichtigsten Bestandteile um eine ordentliche Wasserqualität zu erreichen, wenn regelmäßig der Boden gereinigt wird kann sich kein biologisches Gleichgewicht einstellen.

1/3 der Wasserfläche sollte bepflanzt sein, eine reine Seerosenbepflanzung reicht nicht aus. Zusätzlich kann die Zahl der Unterwasserpflanzen erhöht werden, diese nehmen Nährstoffe auf und produzieren Sauerstoff.

Wenn das Wasser nicht die gewünschte Qualität hat sollte auf keinen Fall das Wasser gewechselt werden, chemische Reinigungszusätze sowie Algenbekämpfungsmittel haben in einen Biotop nichts zu suchen, Algen können abgefischt werden. Algen die das Wasser grün färben verschwinden von alleine wenn genügend Sauerstoff im Wasser ist.

Die Wassertemperatur ist ein wesendlicher Faktor für die Wasserqualität, viele Teiche haben aus Platzmangel zu wenig Wasser und haben bei starker Sonneneinstrahlung eine zu hohe Wassertemperatur die regelmäßige Frischwasserzufuhr sollte gewährleistet sein. Eine weitere Möglichkeit das Wasser mit Sauerstoff anzureichern ist die Umwälzung und der Zufluss über einen Bachlauf.

Schreibe einen Kommentar