Laub harken

Bunte Blätter fallen, es ist Herbst und für viele ist das Laub auf den Gartenflächen störend. Wer ökomäßig gärtnert lässt es liegen und überlässt der Natur die Arbeit. Wer nun der Meinung ist aus seinen garten eine Puppenstube machen zu müssen sollte das Laub so schonend wie möglich entfernen.

Kaum liegt das Laub auf dem Boden stürzt sich eine gigantische Menge von Kleinlebewesen auf das Laub um dieses in Humus umzuwandeln. Harken Sie gemütlich, Ihr Garten ist kein Schachtfeld des Mittelalter.

Der Garten nimmt auch keinen Schaden wenn ein paar Blätter liegen bleiben. Trockenes Laub lässt sich mittels Laubbesen zusammenharken. Bei nassen Laub empfiehlt es sich eine Harke oder besser eine Laubharke zu verwenden.

Vermeiden Sie tiefgründiges einharken in den Boden, bei festsitzenden Blätter hat der biologische Prozess seinen Lauf genommen. Nehmen Sie es sportlich das Laub gehört zu unserem Leben wie die Luft zum Atmen. Haben Sie Kinder?

Ein Laubhaufen und eine Laubschlacht kann richtig Spaß machen hinterher hat sich die Menge des Laubhaufen halbiert und es muss weniger transportiert werden. Vergessen Sie Igel und Co nicht in einen ordentlichen Garten ist immer Platz für einen Laubhaufen, weiteres Laub kann als Frostschutz für Stauden dienen.

Beim kompostieren das Laub mit anderen Gartenabfällen Schichten. Das Laub auf den Beeten kann liegengelassen werden oder mit untergraben. Nehmen Sie es nicht so genau, das Laub verschwindet von ganz und sollten im Frühjahr noch ein paar wenige Blätter liegen entfernen Sie diese beim Frühjahrsputz.

Schreibe einen Kommentar