Kurztrip zum Bremerhaven und Wurster Watt nach Wremen

Etwas Nordsee mit Wattenmeer gefällig? Es muss nicht immer der ultimative Jahresurlaub sein oder der wie “immer gleiche Wochenendausflug” in die nähere Umgebung. Um nicht zusätzlich Kraftstoffkosten für den etwas längeren Ausflug zu haben, gibt es eine einfache Lösung, Lassen Sie doch einfach 2 oder3 normale Wochenendausflüge ausfallen und nehmen den eingesparten Kraftstoff für die etwas längere Fahrt.

Das Problem sind nicht die zusätzlichen Kraftstoffkosten, sondern Sie selbst, 2 oder 3 Wochenende die geliebte Kiste nicht bewegen, überhaupt nicht, wenn Sie das nicht können sind Sie krank und sollten sich behandeln lassen oder sich einen Garten zulegen. Alles dazu finden Sie unter GartenBob.de .

Aus Mitteldeutschland benötigt man bei einigermaßen freier Fahrt 3 bis 4 Stunden, vorausgesetzt man fährt zur richtigen Zeit (Staus durch Unfälle sind nicht eingeplant). Als Kurztrip ist die Fahrt von Sonntag zu Montag empfehlenswert, Samstag zu Sonntag fahren alle und die Autobahn ist voll. Sonntag Vormittag losgefahren, ist die Masse der Ausflügler schon am Ziel und denkt schon an die Rückfahrt über die Mittagszeit sitzen viele zu Tisch und die Bahn ist frei. Montag gegen Mittag zurück, die meisten LKW sind beim Be- oder Entladen und die PKW- Fahrer in ihrer Firma die Bahn ist frei.

Sie fahren bis Bremen und weiter auf der A 27 / E 234 Richtung Bremerhaven bis zur Ausfahrt Debstedt und folgen der Ausschilderung bis Wremen. Nach dem Ausfahren von der Autobahn kann gemütlich das Hinterland in Augenschein genommen werden wenn sie sich über Schlichtheit in der Gartengestaltung Anregungen holen sollten Sie daran denken das nicht alles was hinterm Deich wächst auch in Ihren Garten passt, Klimaverhältnisse.

In Wremen der Ausschilderung bis zum Kutterhafen folgen auf den Deich fahren und das Wurster Watt liegt dem Autofahrer zu Füßen. Parkplätze finden man am Kutterhafen.

Die Fahrt nach Wremen lohnt sich schon daher, da man mit dem Auto direkt bis an den Strand fahren kann.

Für das leibliche Wohl ist vom fangfrischen Fisch bis zum Kuchen ist im Kutterhafen gesorgt.

Um das Ganze noch perfekt abzurunden steht oben auf dem Deich ganz für sich alleine das “Upstalsboom, Hotel Deichgraf”. Das Hotel wird allen Ansprüchen gerecht, ein Zimmer mit Nordseeblick und der Ausflugstrip wird ein Erlebnis.

Vom Hotel bis zum Strand benötigen Sie ca. 2 Minuten die Wattwanderung kann beginnen.

Gummistiefel nicht vergessen!

Als unerfahrener Wattwanderer sollten Sie einige Regeln beachten um sich nicht in Gefahr zu bringen.

 eine Wattwanderung sollte niemals alleine durchgeführt werden

 Achten Sie auf die Gezeiten und richten sich nach dem Tidenplan dieser zeigt an wann Hoch- oder Niedrigwasser ist

 Als Laie ist es wichtig sich feste Markierungspunkte auf dem Festland zu suchen wie Hotel, Leuchtturm oder Rettungsturm

 findet man eine Muschelbank ist Vorsicht geboten, an den Muscheln besteht Verletzungsgefahr

 in der Fahrrinne sollten Sie nicht baden, Lebensgefahr! Sie sehen zwar das Schiff aber vom Schiff aus kann man Sie nicht oder nur schlecht sehen

 Achten Sie auf Prielen, diese können ständig Wasser führen oder laufen bei Flut zuerst voll und blockieren den Rückweg

 Vorsicht ist geboten bei der Nutzung von Luftmatratzen und Schwimmhilfen, bei ablaufenden Wasser werden diese mitgezogen, es kostet viel Kraft gegen die Ebbe anzuschwimmen

 bei ablaufenden Wasser sollte nicht zu weit hinausgeschwommen werden

Wursten

Ist das Land zwischen Bremerhaven und Cuxhaven, der Name stammt aus dem niederdeutschen Wurtsassen bzw. Wursaten und bedeutet Wurten- Bewohner. Bis zur Errichtung von Deichen waren die Wurten künstliche Siedlungshügel in den Marschgebieten der Küste. Diese Hügel waren der Schutz für Menschen und Vieh vor dem Hochwasser und Sturmfluten.

Das Land wird hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt sowie als Grünland für das Milchvieh.

Das Land Wursten ist eine Marsch (Marschland).

Das Marsch ist ein flaches Land ohne natürliche Hügel und Erhebungen und liegt auf Höhe des Meeresspiegel. Durch allmähliche Verlandung entsteht das Marschland, durch natürliche und künstliche Wasserläufe wird das Marschland entwässert.

Ebbe und Flut

Zweimal am Tag fällt und steigt das Wasser, bezeichnet wird das steigende Wasser als Flut (Hochwasser), das ablaufende Wasser als Ebbe (Niedrigwasser).

Bei Ebbe liegen weite Gebiete trocken, bei Flut werden diese wieder überspült wobei der Wasserstand zwischen 2 bis 4 Meter je nach Ortslage schwankt.

Ausschlaggebend für Ebbe und Flut ist die Anziehungskraft von Mond und Sonne sowie die Fliehkraft der Erde. Das Wasser wird durch die Drehung der Erde in die der Sonne abgewandten Seite gedrückt. Die Anziehungskraft von Sonne und Mond wirken der Fliehkraft entgegen da sie stärker sind.

Einmal im Monat umkreist der Mond unsere Erde die sich einmal am Tag um ihre eigene Achse dreht, dadurch sind die Anziehungskräfte von Mond und Sonne unterschiedlich. Einmal im Monat bei Voll- und Neumond treffen beide Kräfte zusammen es kommt zu einem sehr hohe Hochwasser, die Springtide. Nach zwei Wochen hebt der Mond die starke Anziehungskraft der Sonne teilweise auf (bei Halbmond) es kommt zu einem sehr niedrigen Wasser, die Nipptide. Jeden Tag verändert sich der Rhythmus um ca. 5 Minuten.

Durch diese ständigen Zeitänderungen kommt es zu unterschiedlichen Zeiten von Ebbe und Flut, um genau zu wissen wann die Gezeiten sind sollte man sich im Tidenkalender informieren.

Tidekalender

Zeigt den höchsten (Hochwasser) und den niedrigsten (Niedrigwasser) Wasserstand an.

Priele

Priele sorgen für den Zu- und Ablauf des Wasser bei Ebbe und Flut wobei einige Priele ständig Wasser führen und andere trocken liegen.

Achten Sie bei einer Wattwanderung auf Priele und denken an den Rückweg, auch wenn man bei ablaufenden Wasser problemlos Priele durchwaten kann, bei steigenden Wasser laufen die Priele zuerst voll und versperren Ihnen den Rückweg. Schon der kleinste Priel kann zum Problem werden da Priele sich wie kleine Flüsse um die höheren Bereiche des Watts ziehen und sehr lang sein können. Einen Priel bei steigendem Wasser zu umgehen ist auf Grund des schnellen zulaufen des Wassers kaum möglich.

Wattwurm

Der Wattwurm gehört ins Watt wie Stockenten auf den Dorfteich. Es ist ein Vielborster im Stamm der Ringelwürmer. Wattwürmer sind rotbraun und werden 20 bis 40 cm lang im Vorderteil können diese Fingerdick werden.

Wattwürmer fressen ständig Sand und filtern organische Stoffe heraus nach 30 bis 40 Minuten kommt der Wurm an den Ausgang der Rohre und scheidet den Sand aus. Am Ausgang entstehen kleine Sandhaufen die wie ein Minivulkan oder eine kleiner Spaghettihaufen aussehen.

Hafenrundfahrt mit dem Auto

Nachdem Sie das Watt erobert haben und die Füße sich nach einer ausgiebigen Wattwanderung wieder erholt haben, da es sehr anstrengend sein kann ständig durch Matsch zu laufen, kann es zum nächsten Punkt des Kurztrips kommen.

Erleben Sie einen Hafen in seiner ganzen Vielfalt

Von Wremen fahren Sie Richtung Bremerhaven und folgen der Ausschilderung Hafen. Für die Hafenrundfahrt mit dem Auto brauchen Sie keinen Plan so wie es hineingeht geht es auch wieder heraus. Beim einfahren in das Hafengebiet passieren Sie Zollkontrollstellen, diese durchfahren Sie einfach in der vorgegebenen Fahrspur. Wenn Sie nichts zu schmuggeln haben brauchen Sie vor einer Zollkontrolle keine Angst zu haben. Fahren Sie gemütlich durch das Hafengebiet, alles was Sie interessant finden sollte sich in Ruhe angeschaut werden.

Ob es die Giganten der Autotransporter sind die die Autos aus Fernost zu uns oder unsere Autos nach Fernost über den Atlantik schippern oder die Containerschiffe die in ihrer Größe alles an Größe überbieten was man sich vorstellen kann oder der Frachter der gleich einmal die Höhe eines 12- stöckigen Hauses hat halten. Erwarten Sie in einem Hafen kein Parkleitsystem es ist wie ein riesiges Betriebsgelände. Da wo Platz ist und kein Halteverbot ist können Sie stehenbleiben. Sie können im Hafengebiet nichts falsch machen wenn Sie irgendwo falsch einfahren wird man Sie in höflichster Form darauf hinweisen das es nicht weiter geht.

Haben Sie sich alles in Ruhe angeschaut und die Orientierung verloren ist das auch kein Problem, keine Hektik aufkommen lassen in aller Ruhe die nächste größere Straße gesucht und einfach gemütlich und entspannt bis zum nächsten Wegweiser fahren. Folgen Sie der Ausschilderung zur Autobahn, es gibt nur die A 27 und fahren wieder in Richtung Cuxhaven nehmen die Ausfahrt Debstedt, Wremen und schon sind Sie wieder auf dem richtigen Kurs.

Nach einem erlebnisreichen Kurztrip ins Wattenmehr und in den Bremerhaven kann es entspannt in die Heimat gehen.

Informationen über ein entspanntes Fahren über die Autobahn finden Sie unter www.Meine-Auto-Tipps.de.

Schreibe einen Kommentar