Ein Gartenhaus selber bauen

Ein Garten bietet die vielfältigsten Möglichkeiten zur Entspannung, als eingegrenztes Gebiet ist hinterm eigenen Gartenzaun Schluss mit Hektik und Stress. Der eigene Garten hat noch den Vorteil, man muss sich nicht erst auf die Straße begeben und erst Kilometerweit in ein Naherholungsgebiet zu fahren. Zwar erholt man sich im Naherholungsgebiet, aber man muss auch wieder zurückfahren und die ganze Erholung ist wieder dahin.

Die Krönung im Garten ist natürlich ein Gartenhaus, hier lassen sich gemütliche Stunden verbringen, nach dem Grillen wenn es im freien kälter wird, bietet es eine ideale Rückzugsmöglichkeit ohne den Grillabend beenden zu müssen.

Ein Gartenhaus lässt sich aber noch vielfältiger nutzen, so können in den Wintermonaten die Gartenmöbel untergebracht werden, für den Angelfreund als Angelhütte genutzt oder als Gerätehaus für Rasenmäher und Co. In der richtigen Ausführung mit einen Saunaofen ausgestattet, bietet es für Saunafans die ideale Möglichkeit nicht in einem öden Keller zu hausen sondern in der Natur und der Gartenteich oder der Pool kann gleich als Abkühlbecken genutzt werden.

Bevor das Gartenhäuschen gekauft wird sind einige Überlegungen nötig:

  • die Größe richtet danach wie es genutzt wird, wer gerne Gäste hat braucht mehr Platz als für den Grillabend mit der eigenen Familie.
  • als Gerätehaus genutzt sind viele Fenster unangebracht, da viel Stauraum und Platz für Regale benötigt werden.
  • der Angler wird gelegentlich Nachtangeln, da sollte Platz für eine Liege und Kochecke sein
  • wenn Sie gerne (auch wenn es einmal regnet) im freien sitzen, sollte eine Terrasse mit Schleppdach vorhanden sein.

Ein Haus selber bauen

Die einfachste Möglichkeit ist es ein fertiges Haus im Baumarkt zu kaufen. Hinstellen und fertig (Nullachtfünfzehn), dann hat man was viele haben, eben ein Nullachtfünfzehn-Gartenhaus. Was fehlt? Das Individuelle und das Gefühl, man hat etwas selber geschaffen, denn kaufen und nur aufstellen kann jeder.

Wie wäre es ein Gartenhaus selbst zu bauen, mit etwas handwerklichen Geschick und den richtigen Werkzeugen spart man nicht nur Geld, sondern hat auch das Gefühl etwas eigenes geschaffen zu haben.

Das soll nicht heißen, dass man sich Rohholz kaufen soll und dieses erst Jahre trocknen lässt, dazu alle Maschinen die zur Holzbearbeitung nötig sind wie Bandsäge, Hobelmaschine, Fräsen und andere Geräte zu besorgen. Eine Alternative findet man unter www.gartenhaus-selber-bauen.com hier kann man einen Gartenhaus-Bausatz beziehen, dieser bietet einen Kompromiss zwischen Fertighaus und mühsamen Eigenbau.

Für den Aufbau eines Gartenhaus-Bausatz benötigt man keine spezielle und teure Werkzeuge, die übliche Grundausstattung die im jeden Haushalt vorhanden ist wie Hammer, Wasserwaage, ein Lot, Maßband, Winkel, Arbeitshandschuhe, Handsäge und ein paar Reservenägel in den verschiedensten Größen reichen aus. Elektrische Werkzeuge sind nicht erforderlich. erleichtern aber die Arbeit.

Schreibe einen Kommentar